Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    katja.i.norge
    - mehr Freunde


http://myblog.de/inanorge

Gratis bloggen bei
myblog.de





04.12.09 - SCHNEEEEEEEEEEEEEE :-)

Es hat in der Nacht zu Montag ganze 5cm geschneit. Wir hatten dann auch die letzten Tage bis zu Minus 10 Grad. Heute Morgen lag auch Neuschnee und es schneit gerade immer noch. Schon schön und weniger dunkel!!!! War am Mittwoch in Oslo Schlittschuh laufen und hier in der Umgebung gibt es auch ganz viele Kunsteisbahnen, die bis Mitte März aufhaben! Es ist zwar für mich jeden Morgen eine Überraschung, dass der Schnee noch liegt, was man ja von Deutschland eher weniger gewöhnt ist, aber daran werde ich mich wohl gewöhnen müssen, weil es ja hier sicherlich noch ein Weilchen anhält!!!

Hab heute Morgen allerdings meine erste Anti-Schnee-Erfahrung gemacht. Wollte die Mädels mit dem Auto zu Schule fahren, hab das Auto schon 5 Minuten vorm Losfahren angemacht und dann fein Scheiben gekratzt usw. Wenn man hier aus der Ausfahrt raus fährt, kommt ein kleiner Berg. Als ich also diesen eigentlich minimalen Anstieg hochfahren wollte, sind die Räder durchgedreht und ich konnte nichts mehr machen. Bin dann etwas hin und her geschlittert und ein Stück zurück und wieder hoch. Keine Chance!!! Sind dann zur Schule gerannt und die polnischen Putzen, die weder Norwegisch, noch gut Englisch können, haben mir dann geholfen das Auto wieder heraus zu bekommen. Haben Katzenstreu als Streusand benutzt, Holzscheite und Anschieben und Schlittern und männliche Autofahrkünste und Tadaaaaaa....Das Auto steht wieder auf seinem Platz und ich fahr erstmal nirgendwo hin :-).

Naja, nun zum eigentlich erfreulichen Teil des Blogeintrages:

Mama, Papa und Kai waren hier!!!! Habe sie letzten Donnerstag vom Flughafen abgeholt und nach „Welcome-to-Norway-Brownies“ und Tictacs als Gastgeschenk für die Mädels war das Eis gebrochen :-). Freitag haben wir die Oslo-Touri-Tour durchgezogen und haben jetzt alle T-Shirts mit Elchwarnschild! Samstag hab ich ihnen den Fjord und Asker gezeigt. Abend war dann typisch amerikanisches Thanks Giving mit 7kg-Truthahn. So viel leckeres Essen! Sonntag waren wir in der Kirche und dann gab es da noch typisch norwegisches „Julebord“ (Weihnachtstisch). So viel leckeres Essen! Hihi, die Drei haben also sowohl Ami- als auch Norwegenessen genossen!!! Leider ging es Sonntag Abend schon wieder zurück ins Schnitzelland :-). Waren aber 4 total schöne Tage!!!

Kommunikationstechnisch war das Wochenende eine willkommene Abwechslung für mich, da ich mal wieder meinen Kopf etwas mehr anstrengen musste. Hab Simultanübersetzer für Deutsch, Norwegisch und Englisch gespielt. Hab wirklich auch unglaublich viel Norwegisch gesprochen, wo ich dann auch tatsächlich über mich selbst staunen musste, wie viel ich eigentlich schon sagen könnte und ich mich dann aber im auf meinem Englisch ausruhe. War auch gut, dass man das Englische dann mal in reale sinnvolle deutsche Sätze umformen musste. Manchmal übersetzt man ja nur den Sinn im Kopf und könnte es Deutsch gar nicht wirklich Ausdrücken. Naja, jedenfalls war es wirklich sehr cooooool!!!

Übrigens habe ich den tollsten Adventskalender der Welt und möchte mich jetzt schon bei allen bedanken, die zur Befüllung beigetragen haben und vor Allem Danke an meine Mama, die sich soooo viel Mühe gemacht und und bestimmt ewig gesessen hat, um die kleinen Säckchen zu nähen und zu besticken. An der Stelle muss ich noch erwähnen, dass sie mein Zimmer wirklich kurzfristig in ein „Nähzimmer“ umgewandelt hat, was sie eigentlich immer albern fand :-).

Der Kalender füllt auch die Wartezeit bis Texas aus. In 20 Tagen geht es los. Mein Weihnachten hat dieses Jahr 31 Stunden und ich feire Silvester 7 Stunden nach euch.

Wünsche allen eine tolle Vorweihnachtszeit!!!!

4.12.09 10:42
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung